direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

ENabling technologies for a programmable many-CORE

Beschreibung

Die wachsende Komplexität bei der Entwicklung sowie die enorme Leistungsaufnahme und Verlustleistung haben den Trend hin zu schnelleren Single-Core-Prozessoren zum Erliegen gebracht. Stattdessen verdoppelt sich aktuell die Anzahl an Prozessorkernen alle 18 Monate, hin zu Chips mit 100+ Kernen in 10-15 Jahren. Anwendungen zu schaffen, die solche Mengen an Prozessorkernen effizient nutzen, ist die entscheidende Herausforderung bei der Entwicklung von skalierbaren Rechnersystemen. Das ENCORE-Projekt arbeitet darauf hin, einen Durchbruch zu erzielen, was die Nutzbarkeit, Code-Portierbarkeit und Performance solcher Multicoresysteme angeht.

Hier an der TU Berlin werden im wesentlichen zwei Teilaspekte des ENCORE-Projekts genauer untersucht: Zum einen entwickeln wir Hardware, die das task-basierte ENCORE-Programmiermodell unterstützen und beschleunigen soll, und zum anderen setzen wir eben dieses Programmiermodell ein, um zu demonstrieren, dass wichtige "real-world"-Anwendungen einfach und effektiv parallelisiert werden können. Diese beiden Aspekte zeigen sich auch direkt in den Projektaktivitäten am Fachgebiet.

Teilprojekte und Aktivitäten

Publikationen

Programming Parallel Embedded and Consumer Applications in OpenMP Superscalar
Zitatschlüssel Andersch:2012:PPE:2145816.2145854
Autor Michael Andersch and Chi Ching Chi and Ben Juurlink
Buchtitel Proceedings of the 17th ACM SIGPLAN symposium on Principles and Practice of Parallel Programming
Seiten 281–282
Jahr 2012
ISBN 978-1-4503-1160-1
DOI 10.1145/2145816.2145854
Ort New Orleans, Louisiana, USA
Adresse New York, NY, USA
Verlag ACM
Serie PPoPP '12
Link zur Publikation Download Bibtex Eintrag

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe