direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

F&A Mündliche Prüfung Rechnerorganisation
Wann findet die mündliche Prüfung statt?
Wir bieten jedes Semester mehrere Termine im Anschluss an die Vorlesungszeit an, d.h. Ende Februar bzw. im März im WiSe und Ende Juli bzw. im September im SoSe.
Wie melde ich mich an?
Bitte wenden Sie sich zuallererst mit Ihrer Frist an das AES-Sekretariat; per oder persönlich (Raum E-N 645).
Wenn Sie einen festen Prüfungstermin von uns bekommen haben, melden Sie sich beim Prüfungsamt an und reichen dann den gelben Anmeldezettel bis spätestens 7 Tage vor dem Termin im AES-Sekretariat ein (persönlich oder durch Einwurf in den Briefkasten im Flur schräg gegenüber vom Sekretariat).
Wann sollte ich wegen eines Termins anfragen?
Bitte rechtzeitig!
D.h. wenn Ihre Frist der 31.3. ist, spätestens Anfang Januar; wenn Ihre Frist der 30.9. ist, spätestens Anfang Mai, am besten per , so dass es uns möglich ist, die Termine in Absprache mit einem Zweitprüfer zu koordinieren und Ihnen den Termin 4 Wochen vorher bekanntzugeben.
Bedenken Sie dabei: Wenn Sie sich erst kurz vor Fristende um einen Prüfungstermin bemühen, kann es sein, dass wir keinen freien Termin mehr haben -  eine Fristverlängerung kann in diesem Fall auch vom Prüfungsausschuss abgelehnt werden, denn Sie hatten im Prinzip 1 Jahr Zeit, sich um einen Prüfungstermin zu kümmern.
Kann ich mir einen Wunschtermin aussuchen?
Nein. Es gibt feste Termine im Anschluss an die Vorlesungszeit (d.h. Ende Februar/März im WiSe bzw. Ende Juli/September im SoSe).
Wie lange dauert die mündliche Prüfung?
Mindestens 30 und maximal 45 Minuten; i. d. R. aber 40-45 Minuten.
Wie sehen die Aufgaben aus?
Ähnlich wie die Aufgaben in der schriftlichen Prüfung;  nur meistens etwas kürzer, da weniger Zeit zur Verfügung steht. Oft wird man Sie bitten, eine Aufgabe schriftlich zu lösen. Papier und das MIPS Fact Sheet werden bereitgestellt; bringen Sie aber bitte einen Stift mit.
Wie kann ich mich vorbereiten?
Genauso, wie Sie sich auf die schriftliche Prüfung vorbereiten würden: das Buch lesen, die Folien studieren, die Tutorienaufgaben üben usw.
Kann ich mich noch einmal in die Vorlesung setzen?
Na klar. Beachten Sie aber, dass die Vorlesung nur im Wintersemester angeboten wird.
Welche Themen aus dem Buch können drankommen?
Alle, die in der Vorlesung behandelt worden sind.
Falls ich Fragen zum Stoff habe, an wen kann ich mich wenden?
Bitte nutzen Sie die angebotenen Sprechstunden
  1. der Tutoren (siehe aktuelle ISIS-Seite zum Kurs),
  2. der betreuenden WiMis (nach Vereinbarung per ),
  3. des Dozenten (Prof. Dr. Ben Juurlink, Termin anfragen).
 
Muss ich Angst haben?
Auf gar keinen Fall! Wenn Sie sich gut vorbereiten, wird alles gut verlaufen. Aber Sie müssen sich gut vorbereiten!
Ist es schlimm, wenn ich etwas länger brauche?
Schlimm ist es nicht; langes Zögern kann sich jedoch negativ auf Ihre Note auswirken.
Wer ist anwesend?
Ein/e 2. Prüfer/in (falls es die letzte Möglichkeit ist) oder ein/e Beisitzer/in sowie evtl. andere Studierende, die gleichzeitig geprüft werden.
Was soll ich mitbringen?

Den Studierendenausweis, einen Stift oder Kugelschreiber. Papier und MIPS Fact Sheet stellen wir bereit. Einen nicht programmierbaren Taschenrechner dürfen Sie ebenfalls mitbringen.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe